Fotogalerie 2019

4. Tages-Tour am Sonntag, 1. September 2019

Vom Hausruck über Kobernaußerwald zur Roßfeldpanoramastrasse

 

Planung und Organisation: Albert Reisenberger und Alois Eichinger

 

Guides: Albert Reisenberger, Alois Eichinger, Ephraem Hackl, Alfred Wimmer, Mandi Redl

 

So wie jedes Jahr geht die Motorradsaison viel zu schnell zu Ende. Am 01. September 2019 fand die 4. und somit letzte Tages-Tour im Jahresprogramm unserer Motorradgemeinschaft statt.

Die Planer und Organisatoren der Tour, Alois Eichinger und Albert Reisenberger und die Leiter der Sektion-Motorrad Siegi Moser und Mandi Redl freuten sich sehr 33 Teilnehmer/innen beim Treffpunkt in Haag/Hausruck begrüßen zu können.

 

Fotos und Rückblick von Siegi

Bei perfektem Motorrad-Wetter führte uns die, super geplante, Tour über den kurvigen „Hausruck“ nach St. Johann am Walde, wo beim „Metzgerwirt“ eine gemütliche Kaffeepause eingelegt wurde.

Nach einem Tankstopp in Obertrum und der Mittagpause beim „Steinerwirt“ in Großgmain stand das Highlight des Tages, die „Rossfeldpanoramastrasse“ auf dem Programm. In Ruhe konnten wir die wunderschöne Aussicht genießen und tolle Gruppenbilder schießen.

Der Abschluss fand im Gastgarten unseres beliebten Clublokals Strasserhof/Übleis statt.

Dank an die Planer/Organisatoren Albert und Alois und die zahlreichen Teilnehmer/innen für die gelungene Abschlusstour 2019.

Auch bei dieser Tour war wieder der Zusammenhalt und das tolle Gemeinschaftsgefühl zu spüren, dass in unserer Gruppe herrscht.

Siegi & Mandi

3. Tages-Tour - SONNTAG, 28. Juli 2019

Mostviertel – Mariazell (auf neuen Pfaden) - Ennstaler Alpen

 

Planung und Organisation: Manfred Redl

Guides: Otto Stadlhuber, Christian Dumanski, Mandi Redl, Siegi Moser

 

Wie der Titel bereits verraten hat setzte Mandi Redl bei der Planung der 3. Tagestour auf neue Pfade. Dies machte anscheinend einige neugierig und sie erschienen, trotz der nicht gerade tollen Wettervorhersage,  pünktlich beim vereinbarten Treffpunkt in St. Florian bei Linz.

Fotos von Christine

Das der Titel nicht zu viel versprochen hat, zeigte die anspruchsvolle Streckenführung auf kleinen Nebenstraßen durch wunderschöne Naturlandschaften Richtung Mariazell > übrigens bei perfektem, trockenem Motorradwetter.

Das der Wetterbericht doch nicht ganz falsch war zeigte sich ab dem Tankstopp in Bruck an der Mur > REGEN! „Unser Freund der Regen“ begleitete uns dann über den Präbichl bis nach Hieflau und weiter in das Gesäuse. Trotzdem ließen wir den Abstecher nach Johnsbach zum Gasthaus Donner nicht aus. Anscheinend ist in dieser Gegend der Name Programm – flotte Regengüsse während der Kaffeepause!

Weiter ging es anschließend über Admont und den Pyhrnpass zum Abschlussgasthaus nach Spital am Pyhrn.

Trotz des Regens am Nachmittag waren sich alle einig: Eine schöne, gelungene Tagestour!

Außerdem, nur wer auch bei Regen fährt, lernt bei diesen Bedingungen entspannt und sicher unterwegs zu sein.

(diesen Trainingseffekt lernt man bei Reisen (eine längere Reise ohne Regentag/e gibt es eher selten) sehr zu schätzen.

 

Vielen Dank an Mandi Redl für die Planung und Organisation, an die Guides für die sichere Führung der Gruppen und an die wetterfesten Teilnehmer/innen.

Siegi & Mandi

2. Tages-Tour - Sonntag, 23. Juni 2019

ABSAGE wegen Schlechtwetter...

1. Tages-Tour - Sonntag, 19. Mai 2019

Das Mühlviertel aus einer neuen Perspektive

 

Planung und Organisation: Sepp Thallinger

Guides: Christine Leutgeb, Sepp Thallinger, Mandi Redl, Siegi Moser

Rückblick: Siegi Moser

 

Wer unseren Sepp (Thallinger) kennt, weiß, dass Sepp um Herausforderungen keinen Bogen macht. Wie bereits berichtet, hat sich Sepp beim Saisonstart-Treffen um die Planung der 1. Tour angenommen (ihr erinnert euch > Plan B wenn „Not am Manne“ ist springt Sepp ein). Damit die Geschichte nicht zu einfach wird hat Sepp die Tour in das Obere- und Untere Mühlviertel gelegt, weil er diese Gegend naturgemäß nicht so gut kennt wie seine Heimat, das Salzkammergut.

Was dabei herauskam, davon konnten sich 26 Teilnehmer/innen bei sehr gutem Motorradwetter überzeugen.

Fotos von Christine

Gestartet wurde in St. Martin i. Mühlkreis, bei der bekannten „Hartl-Tankstelle“. Auf landschaftlich wunderschönen und fahrtechnisch anspruchsvollen Strecken (Altenfelden, Obermühl, Rannatalsperre usw.) ging es über Haslach a. d. M. nach Bad Leonfelden, zum Kaffee- und Tankstopp. Im Anschluss führte uns die Route zur Mittagsrast nach Liebenau. Im „Hotel Rockenschaub“ wurden wir von „Rocky“, dem Chef persönlich, mit Köstlichkeiten verwöhnt.

Auch die Nachmittagsstrecke bot viel Kurvenspaß und „Natur pur“ > eben das „Mühlviertel aus einer neuen Perspektive".

Fotos von AAR

Fotos von Siegi

Im gemütlichen Gastgarten beim „Wirt in Pesenbach“ (in der Nähe von Feldkirchen a. d. D.) blieb noch genügend Zeit den schönen, gemeinsamen Tag ausklingen zu lassen.

 

Vielen Dank an Sepp für die Planung, an die Guides für das Führen der Gruppen und an alle Teilnehmer/innen für den tollen, stimmungsvollen Motorradtag!

Siegi & Mandi

Saisonstart-Treffen - Freitag, 05. April 2019

Weiterhin großes Interesse an unseren Veranstaltungen

Das weiterhin großes Interesse an unseren Veranstaltungen besteht ist sehr erfreulich und motiviert uns, in bewährter Weise, fortzufahren – stellt uns aber auch gleichzeitig vor große Herausforderungen, die wir nur als Team bewältigen können.

 

Dass dieses Team nach wie vor bereit ist mit viel Freude und Engagement bei unserer Motorrad-Gemeinschaft mitzuarbeiten, bewiesen die

23 Teilnehmer/innen vom sogenannten „Harten Kern“ der Sektion-Motorrad mit ihrer Teilnahme beim traditionellen Saisonstart-Treffen.

 

Fotos von Christine

Nach den Grußworten von Siegi und Mandi wurde das Programm für die neue Saison, vorgestellt. Die Planung für 3 Tages-Touren war bereits vergeben. Nur für die 1. Tages-Tour am 19. Mai standen noch kein Planer und keine Guides fest. In so einer Situation kommt „Plan B“ zum Einsatz - dieser lautet „Sepp Thallinger“. Da unser Sepp jede Saison bei der Planung von Touren und als Guide aktiv ist, hätte er sich mal ein etwas weniger arbeitsintensives Jahr verdient. Doch wenn „Not am Manne ist“ springt Sepp auf und ist für uns da. In diesem Fall bedeutet das,  Sepp gestaltet die 1. Tagestour – vielen Dank dafür!

 

Nach dem Abendessen blieb noch genügend Zeit um sich beim gemütlichen Plaudern, gemeinsam, auf die neue Saison zu freuen.

An dieser Stelle vielen Dank an alle Planer und Guides für die Übernahme der zeitaufwendigen Organisations- und Planungsarbeiten für die heurige Saison.

 

Siegi & Mandi